flat,1000x1000,075,f.u3

Ich habe Angst vor der Dunkelheit,
Es gibt Schatten, die mich verschlingen wollen,
Schatten, die sich verstecken,
Die flüstern meinen Namen.

Ich kann nicht allein schlafen,
Die Nacht ist schrecklich, alles ist schrecklich
Wenn ich nicht klar sehen kann.
Ich habe Angst vor der Nacht.

Ich habe Angst vor Schatten,
Die wanderen unruhig,
Die verstecken sich in der Dunkelheit.

Die Nacht ist immer dunkler, wenn ich allein bin,
Ich habe Angst, allein zu sein,
Ich habe Angst, allein zu schlafen.

Weil es im Dunkeln Gefahr gibt,

Es gibt Schatten, die mich verschlingen wollen, mich zerstören,
Sie wollen meine Energie saugen, mich ernten.

Ich kann nicht schlafen,

Es gibt keinen Schlaf, wenn es Angst gibt,

Ich habe Angst vor meinen Alpträumen

Weil ich nicht weiß, ob es nur Träume oder Wirklichkeit sind.

Dunkelheit ist überall, es ist berührbar,
Es ist immer Nacht, wenn ich meine Augen schließe,
Ich habe Angst vor der Dunkelheit,
Ich habe Angst vor der Nacht,
Ich habe Angst vor meiner Angst.
Ich habe Angst vor den Schatten,
Sie wollen mich verschlingen.

3 comentários sobre “SCHATTEN

  1. Ich bin Dein Licht
    Spricht die Seele
    Und immer bei Dir

    Ich bin der Geist
    Das Feuer in Dir
    Beschützend um Dich her

    Ich bin nur Dein Verstand
    Wie ein Hausdiener schlicht
    Zünde Dir einfach eine Kerze an

    Ich bin die Liebe die alles wägt
    Und selbst den Schatten
    Tröstend in Licht heim trägt

    Curtido por 1 pessoa

Deixe um comentário

Faça o login usando um destes métodos para comentar:

Logotipo do WordPress.com

Você está comentando utilizando sua conta WordPress.com. Sair /  Alterar )

Foto do Google

Você está comentando utilizando sua conta Google. Sair /  Alterar )

Imagem do Twitter

Você está comentando utilizando sua conta Twitter. Sair /  Alterar )

Foto do Facebook

Você está comentando utilizando sua conta Facebook. Sair /  Alterar )

Conectando a %s